Homepage-Baukästen und Ihre Probleme

Einarbeitung notwendig – Oder auch: Wieviel kostet Ihre Zeit?

Eine Homepage zu erstellen erfordert einiges an Wissen. Auch wenn man sich selbst nicht mit HTML und CSS auseinandersetzen will – So muss doch zumindest die Baukastensoftware beherrscht werden. Des Weiteren sollte man über gewisse Themen Hintergrundwissen besitzen – Ohne dieses man später leicht in eine Sackgasse gerät. Als wichtigste Themen wären Content, Design, Usability und SEO (Suchmaschinenoptimierung) zu nennen. Wenn Sie mehr zu den wichtigsten Punkten beim Webdesign wissen wollen, so können Sie auf meiner Seite Webdesign mehr dazu erfahren.

Nicht selten kommt es vor das am Anfang voller Motivation und Tatendrang losgelegt wird, dann nach einiger Zeit jedoch entnervt das Handtuch geworfen wird. Sei es weil gewisse Vorstellungen nicht erfüllt wurden, oder einfach der Aufwand der Einarbeitung zu groß wird. Spätestens dann sollte man sich fragen ob es nicht sinnvoller gewesen wäre die Arbeit gleich in professionelle Hände zu geben – Denn ab diesem Punkt hat man bereits viel Geld verloren. Die ver(sch)wendete Zeit bei der Erstellung einer eigenen Homepage hätte vermutlich sinnvoller eingesetzt werden können.

Eingeschränkte Möglichkeiten im Design – Einzigartigkeit geht verloren

Eins muss man den Homepage-Baukästen schon lassen – Heutzutage sind diese wesentlich flexibler und anpassungsfähiger als noch vor ein paar Jahren. Trotz alledem kann ein simpler Homepage-Baukasten niemals die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit einer Website liefern, welches ein komplexes CMS oder eine direkte HTML5 / CSS3 konform programmierte Website bietet.

Sie haben Ihre Wünsche und Vorstellungen bei der Erstellung Ihrer Seite, und diese sollen Sie auch haben. Leider kann ein simpler Baukasten nicht jeden Wunsch erfüllen – und es ist sehr ärgerlich wenn viel zu spät bemerkt wird dass die Vision Ihrer Website nicht so umgesetzt werden kann wie Sie es sich wünschen – weil der Homepage-Baukasten es schlicht und einfach nicht hergibt.

Ein professioneller Auftritt kann nur durch professionelle Erstellung erreicht werden.

Ein Unternehmen verspricht sich durch eine Internetpräsenz meist einen weiteren Kanal zur Kundengewinnung / Kundenbindung. Dies kann allerdings nur auf Basis einer professionellen Website erfolgen. Was Sie sicher nicht wollen, ist dass Ihre Besucher / potenzielle Kunden Ihre Website für unprofessionell halten.

Das kann schon durch Kleinigkeiten passieren. Dem Nutzer müssen nur gewisse unprofessionelle Merkmale auffallen, welche Sie womöglich bei der Konstruktion Ihrer Website gar nicht wahrgenommen haben. Gerade deshalb ist es so ungemein wichtig über breitgefächertes Wissen zu verfügen – denn der Schaden ist in solch einem Fall bereits entstanden.

Heutzutage weiß man, dass viele Besucher Ihren Ersteindruck einer Website automatisch auch als Gesamteindruck des Unternehmens werten. Kurz und knapp: Sie wirken gegebenenfalls unprofessionell – und im schlimmsten Fall bemerken Sie es nicht.

In einem solchen Fall wäre es für ein Unternehmen womöglich sogar besser gewesen die eigene Website nicht zu veröffentlichen. Es würde nämlich genau das Gegenteil von dem passieren was beabsichtigt war – anstatt potenziellen Kunden zu gewinnen – verliert man diese.

Probleme beim Umzug auf einen anderen Server

Viele Homepage-Baukästen bieten keine Lösungen zum sichern und übertragen von Websites auf fremde Server. Dazu kommt noch das Problem, dass es viele Baukästensysteme heutzutage gibt – es aber auch schon sehr viele gab – welche irgendwann vom Markt verschwanden.

Jetzt stehen Sie als Kunde eines Baukastensystemes womöglich vor einem Riesenproblem. Wenn Ihr Hoster in Konkurs geht, und Sie Ihre Website nicht auf einen anderen Server übertragen können – gehen Ihre Daten und somit Ihre komplette Website verloren.

Ihre ganze Investitionen wären so auf einen Schlag in den Sand gesetzt.

Kontrolle und Besitz Ihrer Daten

Nicht jeder Homepage-Baukasten bietet Ihnen die Möglichkeit frei über die von Ihrer Website gesammelten Daten zu verfügen. Manche bieten nicht einmal die Möglichkeit eine Datenbank aufzubauen und diese frei administrieren zu können.

Dies wiederum bedeutet, dass Sie in der Art und Weise wie Sie Daten sammeln, auswerten und verarbeiten können womöglich stark eingeschränkt sind. Eigene Datenanalysen sind dann zum Beispiel so gut wie unmöglich.

Zu guter Letzt stellt sich dann noch die Frage inwiefern Ihre bereits gesammelten Daten noch anderweitig genutzt werden. Viele Anbieter haben Ihren Sitz im Ausland, und was dort mit Ihren Daten passiert ist nur schwer nachvollziehbar.

Laufende Kosten

Eine gute und professionelle Website kostet viel Geld – das ist richtig, allerdings macht sich dies auch recht schnell bei der Rentabilität bemerkbar. Für eine eigene Website zahlen Sie nur einmal viel Geld – aber danach haben Sie außer dem Server wo die Website gehostet wird keine weiteren Kosten. Bei einem Baukastensystem zahlen Sie oftmals eine monatliche Nutzungsgebühr – dies könnte Sie auf die Jahre gerechnet teurer kommen als wenn Sie eine Website in Auftrag geben.

Fazit

Es gibt sicherlich eine Daseinsberechtigung für Homepage-Baukästen – allerdings sollte man deren Schwächen nie außer Acht lassen. Meiner Meinung nach sind einfache Baukästensysteme eher was für private Homepages und eignen sich weniger für die Präsentation eines Unternehmens – es sei denn man bringt viel Zeit mit um sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen und kann auch auf spezielle Funktionalitäten verzichten, welche das Baukastensystem einfach nicht bieten kann.

Was ist Ihre Meinung dazu? Sollte man lieber auf Homepage-Baukästensysteme setzen oder die Entwicklung einer Website einem erfahrenden Webdesigner überlassen? Schreiben Sie mir. Ich freue mich auf Ihren Kommentar.